Angaben ohne Gewähr!

ECB Exchange Rates
Currency EUR  
2017-10-22
USD 
CHF 
JPY 
GBP 
CNY 

Bleiben Sie in Kontakt!

TRUST-Team folgen ...
         
  Blog Linkedin
  Facebook Twitter
  Xing iTunes
  YouTube Flickr
  Mehr TRUST-Internetseiten

Top-Partner


.

.

Ihnen empfohlen vom BDS

Seit über 12 Jahren wird die TRUST-Gruppe Ihnen als unabhängiges Unternehmen vom BDS e.V. empfohlen.

VERBRAUCHERSCHUTZVEREIN, der einzige unabhängige in Deutschland - Bund der Sparer e.V. - geht in die Offensive. erfahren Sie mehr ...

Ihre neue Internetpräsenz

erfahren Sie mehr [0.9 min]
AGB's PDF Drucken E-Mail


Herzlich Willkommen auf TRUST-WI GmbH - Allgemeinen Geschäftsbedingungen Seite! Bitte sorgfältig lesen!

Die Firma TRUST-WI GmbH widmet sich der Erfüllung von Interessentenwünschen mit größtmöglicher Sorgfalt und objektiver Wahrnehmung der Interessen der Auftraggeber im Rahmen der allgemein anerkannten kaufmännischen Grundsätze und Gebräuche unter Einhaltung der Standesregeln des Berufstandes.

§1 - Geltungsbereich | Allgemeines
Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote, Online- sowie Berechnungen vor Ort, Leistungen und Verträge durch und mit der Firma TRUST-WI GmbH sowie für alle Informationen auf der Internet-Seite www.trust-wi.de der Firma TRUST-WI GmbH.

Durch die Nutzung des Portals gelten diese Bedingungen als vom jeweiligen Nutzer anerkannt und verbindlich vereinbart, soweit nicht etwas anderes schriftlich vereinbart wurde oder gesetzlich zwingend vorgeschrieben ist. Entgegenstehende oder von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen haben keine Gültigkeit. TRUST-WI ist ein eingetragenes Markenzeichen der TRUST-WI GmbH, Theatinerstraße 11 - Fünf Höfe, 80333 München. Die Firma TRUST-WI GmbH wird nachfolgend TRUST genannt.

Die TRUST behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Zeit zu Zeit zu ändern oder zu ergänzen, bzw. sie an neue gesetzliche Vorgaben anzupassen. Sie können die aktuelle Fassung der AGB jederzeit hier einsehen. Wenn Sie die www.trust-wi.de - Seite nutzen, erkennen Sie die Geltung dieser AGB an. Die in der TRUST-Seite enthaltenen oder durch sie - auf anderen Wegen [z.B. Hyperlinks] zugänglich gemachten Werte, Daten, Darstellungen und sonstigen Informationen stellen keine Beratung dar. Sie dienen dazu, dem Nutzer allgemeine Vorweginformationen zur Verfügung zu stellen, die zum Teil von anderen Anbietern [Partnergesellschaften] stammen.

§2 - Externe Links
Das Angebot der TRUST enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte die TRUST keinen Einfluss hat. Deshalb kann die TRUST für diese fremden Inhalte keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links von der TRUST umgehend entfernt. Diese Erklärung gilt für alle auf der TRUST Homepage angebrachten Links und Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Wenn Sie dieser Vereinbarung nicht zustimmen wollen, sind Sie gebeten, diese Seiten jetzt zu verlassen.

§3 - Downloads
Sollten Sie sich innerhalb dieses Internetangebotes Dateien für private Zwecke herunterladen, so erfolgt die Nutzung der Programme bzw. Skripte aus TRUST Download-Verzeichnis auf eigene Gefahr. Für evtl. Schäden an EDV-Systemen. Übernehm die TRUST keinerlei Haftung.

§4 - Urheberrecht - Keine kommerzielle Nutzung
Copyright [c] 2010 - Die Internetseite ist urheberrechtlich geschützt. Das bedeutet für Sie als Nutzerin bzw. Nutzer: Die Inhalte sind ausschließlich zu Ihrer persönlichen Vorinformation bestimmt. Für den kommerziellen Gebrauch ist es erforderlich, sich eine ausdrückliche Genehmigung einzuholen. TRUST ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihr selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von TRUST selbst erstellte Objekte bleibt allein bei TRUST, dem Eigentümer der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung und schriftliche Genehmigung der TRUST unzulässig.

Die auf www.trust-wi.de verwendeten Bildwerke und Videos sind durch weltweit agierende Bild-Datenbank bzw. Agentur lizensiert und geschützt. Quellen von den eingesetzten Bilder und Videos auf www.trust-wi.de, sind: TRUST-WI GmbH, Partnergesellschaften [namentlich nicht genannt] und Fotolia. Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten [Emailadressen, Namen, Anschriften, sonstiges] besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - ohne Angabe der Daten nicht möglich. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten. Das Anfertigen von - vollständigen oder teilweisen - Kopien der TRUST-Anwendungen, Daten, Dateien, Bildern oder der darin vorkommenden Daten ist ausdrücklich untersagt. Für jeden Fall der Zuwiderhandlung und unter Ausschluss der Einrede des Fortsetzungszusammenhanges wird eine Vertragsstrafe in Höhe von 35.000.00 Euro vereinbart. Die Geltendmachung weiterer Schadenersatzansprüche bleibt hiervon unberührt.

§5 - Inhalt des Onlineangebotes
Die Autoren übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Autoren behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

§6 - Leistungen
TRUST stellt nur dem Endverbraucher gebührenfreie Beitrags- und Konditionsvergleiche, Informationen und sonstige Daten auf den TRUST Internet-Seiten sowie eine Vermittlungstätigkeit zur Verfügung, wenn dieser mit der Übertragung, Speicherung und Vertragsvermittlung durch eigene oder qualifizierte angeschlossene Vermittler einverstanden ist. Diese Seite dient als Orientierungshilfe und Vermittlungsplattform. Eine Beratung über Produktinhalte, Zweckmäßigkeit, Versicherungsbedarfsanalyse, Leistungsumfang und Bedingungen findet hier nicht statt. Hierzu bedarf es einer gesonderten Vereinbarung mit einem Vermittler. TRUST behält sich das Recht vor, Anfragen ohne Angabe von Gründen nicht zu bearbeiten.

Zur Angebotserstellung sind persönliche Daten erforderlich. Diese werden gegebenenfalls an TRUST kompetente, externe Partner [Versicherungsmakler, Vertreter einer Partnergesellschaft oder Finanzdienstleister] weiter geleitet. Diese nehmen Kontakt zu Ihnen auf und helfen bei Vertragserstellung. Bitte stellen Sie nur ernst gemeinte Anfragen und bringen Sie diesem Personenkreis die gebotene Fairness entgegen. TRUST garantiert, dass Ihre Daten vertraulich und nur zur Erstellung Ihres Angebotes bearbeitet werden. Mehr zum Datenschutz unter Datenschutz. Endverbraucher im Sinne der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die Interessenten, die auch im weitesten Sinne keine Vermittler für Versicherungs- und | oder Finanzdienstleistungsprodukte oder im weitesten Sinne als Anbieter solcher Produkte tätig sind.

Eine gewerbliche | kommerzielle Nutzung des TRUST Portals ist ausdrücklich nicht gestattet. Die ermittelten Daten dürfen nicht ohne ausdrückliche Genehmigung seitens der TRUST an Medien, z.B. Presse, Funk, Fernsehen, usw., zur Veröffentlichung durch diese - weitergegeben werden. Diese Regelung betrifft auch jegliche Online- und Internet-Dienste. Das Verschenken, Verleihen, Vermieten und | oder Verkaufen von Informationen aus dieser Homepage - auch Teilen daraus - ist ausdrücklich untersagt. Der Zugriff auf Programmdaten oder Dateien jeglicher Art, gleich mit welchen technischen Möglichkeiten, ist nicht erlaubt.

§7 - Vollständigkeit der Berechnungsvorgaben
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit aller als Grundlage für die Ermittlungen | Berechnungen dienender Angaben ist der jeweilige Nutzer verantwortlich. Sollte dieser unwahre oder geschönte Angaben machen, so behält sich TRUST vor, den Nutzer von der weiteren gebührenfreien Nutzung auszuschließen. Darüber hinaus ist TRUST berechtigt, dem Nutzer den Schaden in Rechnung zu stellen, der durch vorsätzlich falsche Angaben entstanden ist. Verträge, die mit Versicherungsgesellschaften, Fondsgesellschaften, Banken oder sonstigen Finanzdienstleistern zustande kommen, beruhen immer auf den vom jeweiligen Nutzer - auf welchem Wege auch immer - der TRUST gegenüber gemachten Angaben. Eine Haftung kann seitens der TRUST nicht übernommen werden.

§8 - Gewährleistung | Haftung
TRUST ist um die Vollständigkeit, Richtigkeit und ständige Aktualisierung des zugrundeliegenden Datenmaterials bemüht, nicht verpflichtet. TRUST kann keine Gewähr dafür übernehmen, dass das zugrunde liegende Datenmaterial vollständig ist, insbesondere nicht dafür, dass alle Versicherungs- und | oder Finanzdienstleistungsanbieter in die Vergleiche einbezogen werden. Die in den jeweiligen Tabellen dargestellten Ergebnisse dienen dem Nutzer als Orientierungshilfe am Markt. Aufgrund individueller Konstellationen | Gegebenheiten können die durch TRUST ermittelten Ergebnisse von den Angeboten einzelner Versicherungsgesellschaften abweichen. Es kann auch vorkommen, dass eine nicht am Vergleich teilnehmende Gesellschaft ein noch günstigeres Angebot unterbreiten kann. Die Vergleiche und Angebote von TRUST sind immer nach vorherrschendem Informationsstand erstellt. Diese erfolgen immer nach bestem Wissen und Gewissen. Eine Haftung für evtl. günstigere Angebote von Mitbewerbern der Vertragspartner bleibt für TRUST in jedem Falle ausgeschlossen. Abweichungen sind auch durch Rundungsdifferenzen möglich.

Alle Tarifbeschreibungen, Leistungen, Erörterungen, Vertragsinhalte, Highlights, Prämien und Erläuterungen wurden sorgfältig ermittelt. Diese sind als reine Informationsunterlagen anzusehen und nicht als Verkaufsunterlagen zu verstehen. Rechtsgültige Formulierungen und Prämien sind dem jeweils gültigem Preisverzeichnis und | oder Tarif- und Bedingungswerk der jeweiligen Versicherungs- und | oder Finanzdienstleistungsunternehmen zu entnehmen. Diese können auf Wunsch vor Vertragsabschluss angefordert werden. Eine Auswertung bzw. Prüfung auf Richtigkeit der Unterlagen hat der Interessent selbst vorzunehmen. TRUST ist Versicherungsmakler [§93 ff. HGB] und Handelsvermittler [§84 ff. HGB]. Über die Annahme bzw. das Zustandekommen eines Vertrages entscheidet ausschließlich das jeweilige Versicherungs- und | oder Finanzdienstleistungsunternehmen. Eine Gewähr für die Annahme eines Vertrages kann seitens der TRUST nicht übernommen werden. Vollständige platzierungsfähige Online-Anträge werden in der Regel durch eine „automatisierte“ Email bestätigt. TRUST bearbeitet den Online-Antrag in der Regel binnen drei Werktagen [Montag - Freitag] und leitet sie zur Erstellung des Vertrages an das jeweilige Versicherungs- und | oder Finanzdienstleistungsunternehmen weiter.

Die Nutzung der angebotenen Dienste durch den Nutzer geschieht in jedem Fall auf eigenes Risiko des Nutzers. Eine Haftung durch TRUST ist ausgeschlossen, soweit TRUST oder deren gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden kann. Die Haftung von TRUST ist eingeschränkt auf die normale Tätigkeit von Vermittlern bzw. Maklern. Eine Haftung kann nur für durch TRUST vermittelte Verträge, niemals für fremdvermittelte Verträge übernommen werden. Durch Betätigen des Absende-Buttons auf den jeweiligen Online-Antragsformularen erklärt sich der Antragsteller bzw. Versicherungsnehmer damit einverstanden, dass mit dem Absenden des Online-Formulars ein sogenannter Einzelmakler- bzw. Einzelbetreuungsauftrag unter Einbeziehung der TRUST AGB in der jeweils gültigen Fassung zwischen dem Antragsteller und der Firma TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH, Theatinerstraße 11 - Fünf Höfe, 80333 München, mit Wirkung ab dem Eingangsdatum bei TRUST geschlossen wird mit folgendem Inhalt: TRUST ist - sofern keine gegenteilige Mitteilung oder Kündigung seitens des Antragstellers | Versicherungsnehmers erfolgt - für die Dauer des Einzelmaklerauftrages berechtigt und verpflichtet, die beantragten Versicherungen, und auch nur diese, zu betreuen und zu verwalten. Nach Rücksprache oder Informationsanzeige mit dem Versicherungsnehmer besteht für TRUST die Vollmacht und Berechtigung, im Namen des Versicherungsnehmers eine Kündigung oder Änderung bzw. Umdeckung vorzunehmen. TRUST wird vertreten durch seine Makler auf Wunsch bei der Erfassung, Meldung und Abwicklung von Versicherungsschadensfällen mitwirken.

Seine Pflichten gegenüber dem Auftraggeber erfüllt TRUST mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns. Für wider Erwarten eintretende Schädigungen hat TRUST durch entsprechenden Versicherungsschutz Vorsorge getroffen. Etwaige Schadensansprüche des Auftraggebers aus diesem Maklerauftrag bzw. dieser Maklervollmacht sind für Fälle eines durch Fahrlässigkeit verursachten Schadens auf den Betrag von 1.000.000.00 Euro beschränkt. Ansprüche auf Schadenersatz aus dem Maklerauftrag bzw. der Maklervollmacht verjähren in drei Jahren von dem Zeitpunkt an, in dem der Anspruch entstanden ist, spätestens in drei Jahren nach Beendigung des Auftrages bzw. der Vollmacht. Weiterführende Vereinbarungen können schriftlich per Komplett-Maklermandat mit TRUST getroffen werden.

Für einfache Fahrlässigkeit haftet TRUST nur begrenzt und auf vertragstypische vorhersehbare Schäden, sofern eine Vertragsverletzung nach Kardinalpflichten vorliegt. Haftet TRUST und ist ein Schaden nicht ausschließlich von TRUST verursacht oder verschuldet, so richtet sich die Verpflichtung zum Schadensersatz nach den Grundsätzen des Mitverschuldens gemäß §254 des Bürgerlichen Gesetzbuches. Die TRUST haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und Naturereignisse oder durch sonstige von ihr nicht zu vertretende Vorkommnisse [Ausfall der Internetanbindung, Streik, Aussperrungen, Verkehrsstörungen, Verfügungen von hoher Hand im In- oder Ausland] eintreten. Die Abtretung von Ansprüchen, die dem Interessenten | Kunden aus der Geschäftsbeziehung gegen TRUST zustehen, ist ausgeschlossen.

§9 - Beratungs- und Dokumentationsverzicht [gemäß § 42c Abs. 2 VVG]
Der Antragsteller verzichtet ausdrücklich auf eine Dokumentation im Sinne § 42 c Abs. 1 Satz 2 VVG und teilt TRUST seinen Versicherungswunsch mit. Der Kunde bzw. die Kundin hat sich frei für den beantragten Tarif entschieden und wünscht ausdrücklich die beantragte Versicherung mit dem beantragten Tarif. Auf eine Beratung und Dokumentation wird ausdrücklich verzichtet. Sie beauftragen TRUST die beantragte Versicherung ohne gesonderte Bedarfsanalyse und Beratung bei der dem Angebot zu Grunde liegenden Versicherungsgesellschaft einzudecken. Der Kunde bzw. die Kundin ist darauf hingewiesen worden, dass sich der Beratungsverzicht nachteilig auf die Möglichkeit auswirken kann, gegen TRUST einen Schadensersatzanspruch wegen Verletzung von Beratungs- und Dokumentationspflichten geltend zu machen. Ein Anspruch gegenüber dem Versicherer ist davon nicht berührt.

§10 - Mitwirkungspflicht des Kunden - Obliegenheiten
Die Übermittlung der persönlichen Daten durch den Interessenten, Kunden erfolgt über eine E-Mail, Eingabemaske von TRUST-Portal, beziehungsweise durch das Zusenden auf dem Postweg von entsprechenden Unterlagen an TRUST. Der Interessent, Kunde hat dies nach bestem Gewissen und sorgfältig zu tun. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher persönlicher Daten ist der Interessent, Kunde selbst verantwortlich. Da alle von TRUST angebotenen Produkte eigenen Gesetzen, Bedingungen und Vorschriften unterliegen, obliegt es dem Kunden, sich über die jeweiligen AGB, Klauseln, Gesetze und Vertragsbedingungen des jeweiligen Vertragspartners zu informieren. Der Antragsteller, Versicherungsnehmer und die versicherten Personen haben alle Antragsfragen [z.B. Gesundheitsfragen, Vorversicherer-Angaben oder Vorschäden-Anzeige] nach bestem Wissen und Gewissen wahrheitsgemäß zu beantworten. Bei schuldhafter Verletzung dieser Obliegenheit kann der jeweilige Versicherer nach den Bestimmungen der §§16-22 VVG vom Vertrag zurücktreten oder diesen anfechten und leistungsfrei sein. Der Kunde hat TRUST alle für die Geschäftsbeziehungen wesentlichen Daten und Situationen [insbesondere Änderungen des Namens, der Anschrift, des Personenstandes, der Verfügungs- bzw. Verpflichtungsfähigkeit, nachteilige bereits eingetretene oder drohende Veränderung der wirtschaftlichen Verhältnisse] unverzüglich anzuzeigen.

Aufträge jeder Art sollen ihren Inhalt zweifelsfrei erkennen lassen. Nicht eindeutige Aufträge können nicht gewollte Folgen haben oder zu Verzögerungen führen. Hieraus resultierende Weiterleitungsfehler gehen zu Lasten des Kunden. Änderungen, Bestätigungen, Rückrufe oder Wiederholungen von Aufträgen müssen als solche gekennzeichnet werden. Eine Änderung oder ein Rückruf kann von der TRUST nur dann beachtet werden, wenn ihr eine schriftliche Nachricht so rechtzeitig zugeht, dass ihre Berücksichtigung im Rahmen des ordnungsgemäßen und zumutbaren Arbeitsablaufes möglich ist. Der Kunde ist verpflichtet alles ihm Mögliche zu tun, um eine schnelle Bearbeitung zu gewährleisten. Hierzu zählt insbesondere die rechtzeitige Antragsübermittlung an TRUST, damit TRUST diesen prüfen und an die entsprechende Versicherungsgesellschaft zur Bearbeitung, Prüfung und evtl. Annahme und somit Ausstellung eines Versicherungsscheins weiterleiten kann. Für etwaige Schäden, die dem Kunden durch Verstoß gegen diese Obliegenheiten eintreten, stellt er TRUST frei [z.B. verspätete Beauftragung zur Meldung der Änderung einer Risikoanschrift, verspätete Beauftragung einer zu weiterleitenden Schadensmeldungen, Stilllegung eines KFZ mangels Antrag, behördlichen Verwaltungskosten, Erhebung einer Geschäftgebühr durch den Versicherer usw.].

§11 - Vorläufige Deckung | Beginn des Versicherungsschutzes | Prämienzahlung
Mit dem von Ihnen online abgesandten Online-Antrag beantragen Sie bei der jeweiligen Versicherungsgesellschaft den gewünschten Versicherungsschutz. In der Regel dauert die Ausstellung der Police zwei Wochen, aus technischen Gründen sind längere Platzierungszeiten keine Seltenheit [bis sechs Wochen]. Bei Versicherungsbeginn in ferner Zukunft werden die Versicherungsscheine meist kurz vor dem echten Versicherungsbeginn ausgestellt, auf Wunsch erhalten Sie in diesem Zusammenhang eine Eingangsbestätigung des Versicherungsunternehmens. Die Annahme eines Online-Antrages geschieht nicht durch TRUST, sondern ausschließlich durch den jeweiligen Versicherer. Gemäß §§ 38 VVG tritt der Versicherungsschutz erst mit Zahlung der Erstprämie in Kraft. TRUST hat die Möglichkeit auf Wunsch des Kunden eine vorläufige Deckungszusage der jeweiligen Versicherungsgesellschaft einzuholen, um "nahtlosen" oder "sofortigen" Versicherungsschutz zu gewährleisten. Die "vorläufige Deckungszusage" tritt rückwirkend außer Kraft, wenn die Erstprämie nicht rechtzeitig gezahlt oder bei Abbuchung nicht wirksam eingelöst wird. [§5a Abs.3 VVG findet Anwendung.] Bei der Erteilung einer Lastschrifteinzugsermächtigung, ist das Einholen einer Deckungsbestätigung i.d.R. nicht erforderlich, da die Versicherungsgesellschaft das Recht hat, die Erst-Einlösungs-Prämie einzuziehen. Somit besteht sofort ab dem gewünschten Versicherungsbeginn voller Versicherungsschutz im Rahmen der beantragten Versicherungsbedingungen, sofern der Versicherer den Online-Antrag im Rahmen seiner Annahmerichtlinien annimmt und durch Abbuchung wirksam eingelöst wird. Der Versicherungsschutz bleibt nur bei regelmäßiger und rechtzeitiger Zahlung der Folgeprämien erhalten §35 VVG. Auf die Folgen der Nichtzahlung und auf §§ 39 VVG wird ausdrücklich hingewiesen. Da die TRUST nur als Vermittler tätig ist und die Dienstleistungen von TRUST für den Kunden sofern nicht anders vereinbart unentgeltlich ist, werden keinerlei Kundengelder entgegen genommen. Eine entsprechende Zahlung der Versicherungsprämien erfolgt immer direkt an die jeweilige Versicherungsgesellschaft.

§12 - Widerspruchsrecht Belehrung bei Stellung eines Onlineantrages
Werden dem Versicherungsnehmer bei Antragstellung nicht die Versicherungsbedingungen übergeben oder ist die Verbraucherinformation nach §10a VAG [Versicherungsaufsichtsgesetz] unterlassen worden, so gilt der Vertrag auf der Grundlage des Versicherungsscheins, der Versicherungsbedingungen und der weiteren für den Vertragsinhalt maßgeblichen Verbraucherinformation als abgeschlossen, wenn der Versicherungsnehmer nicht innerhalb von vierzehn Tagen nach Erhalt der Unterlagen schriftlich widerspricht. Erst wenn dem Versicherungsnehmer der Versicherungsschein und die o. a. Unterlagen vollständig vorliegen und er bei Aushändigung des Versicherungsscheins schriftlich, in drucktechnisch deutlicher Form über das Widerspruchsrecht, den Fristbeginn und die Dauer belehrt worden ist, beginnt der Lauf der Frist. Es genügt zur Wahrung der Frist die rechtzeitige Absendung des Widerspruchs. Der Widerspruch muss direkt an die Versicherungsgesellschaft gerichtet sein. Für den Fall, dass dem Versicherungsnehmer die o. a. Unterlagen nicht überlassen werden, erlischt sein Recht zum Widerspruch ein Jahr nach Aushändigung des Versicherungsscheins. Auf dieses Widerspruchsrecht wird bei Übersendung des Versicherungsscheins nochmal gesondert hingewiesen! Für den Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Anschrift der Aufsichtsbehörde: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108, 53117 Bonn.

§13 - Schadensmeldungen | Schadensregulierungen
Eingetretene Schadensereignisse | Schäden sind umgehend an TRUST zur Weiterleitung oder direkt dem jeweiligen Produktpartner | Versicherer anzuzeigen [§§ 33 VVG]. TRUST hilft auf Wunsch bei der Aufnahme der Schadensmeldung. Die Bearbeitung und Entscheidung wie, wann und ob ein Schaden reguliert wird, obliegt ausschließlich der jeweiligen Versicherungsgesellschaft in den zugrunde gelegten Versicherungsbedingungen. Aussagen, die TRUST zu Schadensansprüchen oder Schadensregulierungen trifft, sind Empfehlungen oder Hilfestellungen und dienen der Veranschaulichung und sind keinesfalls rechtsverbindlich. Eine Rechtsberatung kann seitens TRUST nicht geleistet werden. TRUST ist nicht berechtigt Schadensregulierungen oder Zahlungen der Versicherungsgesellschaft entgegenzunehmen.

§14 - Ergänzende Mitteilungen | Hinweise | Zulassungen und Behörden
Nach §5 Abs. 1 Nr. 3 Telemediengesetz [TMG] - sowie §42b VVG und §5 i.v.m. §11 VersVermVO. Handelsregister Sitz und Registergericht ist München, HRB 130687 [Amtsgericht München, Pacellistr. 5, 80333 München]. Finanzamt München, EU-Steuernummer: DE213277319, [Steuerlicher-Hinweis: Gemäß §4 Nr. 11 Umsatzsteuergesetz sind Umsätze | Provisionszahlungen aus der Vermittlung von Versicherungen von der Umsatzsteuer ausgenommen.] Erlaubnis gem. §34c Gewerbeordnung [GewO] wurde durch die Landeshauptstadt München, Kreisverwaltungsreferat, Ruppertstr. 19, 80466 München, erteilt. Erlaubnis gem. §34d Abs. 1 Gewerbeordnung [GewO] wurde durch die zuständige Industrie- und Handelskammer [IHK] für München und Oberbayern, Max-Joseph-Str. 2, 80333 München an die Zentrale Registrierungsstelle, DIHK e.V., Breite Str. 29, 10178 Berlin, Telefon: 0180-5005850 [14ct | min aus dem dt. Festnetz] weitergeleitet und dort an die TRUST-WI GmbH, Theatinerstraße 11 - Fünf Höfe, 80333 München als selbständige Versicherungsmakler nach §93 HGB erteilt. Dies kann kostenfrei auf der Internetseite des Versicherungsvermittlerregisters www.vermittlerregister.info angesehen werden: TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH, Registernummer: D-MD2P-ZVSLH-37 Eine EU-Konforme Vermögensschadenhaftpflicht für Versicherungsmakler [für andere Finanz und Immobilien Produkte gelten geringere Summen] mit einer Versicherungssumme von über 1.000.000.00 Euro ist bei dem Versicherungsunternehmen R+V Versicherung abgeschlossen und kann auf Wunsch vorgelegt werden. Die TRUST hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 Prozent der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen. Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 Prozent der Stimmrechte oder des Kapitals an der TRUST.

Zuständige Aufsichtsbehörde für Versicherungsunternehmen
Die zuständige Aufsichtsbehörde für Versicherungsunternehmen ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht [BaFin]. Da TRUST kein Versicherungsunternehmen, sondern Versicherungsmakler [gem. §93 HGB] ist, unterliegt TRUST-WI GmbH nicht dieser Aufsichtsbehörde. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht [BaFin], Graurheindorfer Straße 108, D-53117 Bonn, ist befugt, Versicherungsmaklern die Gewährung von Sondervergütungen an Versicherungsnehmer sowie die Vermittlung von Versicherungsverträgen für Unternehmen, die keine Erlaubnis für derartige Geschäfte im Inland haben, zu untersagen. Weiterhin kann die BaFin Auskünfte über Geschäftsangelegenheiten und die Vorlage von Unterlagen verlangen, soweit dies für die Beurteilung des Geschäftsbetriebs und der Vermögensanlage von Versicherungsunternehmen bedeutsam ist. Aufsichtsbehörde gem. § 34d Abs. 1 GewO: [Versicherungsmakler für private und gewerbliche Versicherungen], erteilt durch die IHK für München und Oberbayern, Max-Joseph-Str. 2, 80333 München, www.muenchen.ihk.de. Aufsichtsbehörde gem. § 34c Abs.1 GewO: [Immobilien - Privat und Gewerblich, Darlehen, Investments], erteilt durch die Landeshauptstadt München, Kreisverwaltungsreferat, Ruppertstr. 19, 80466 München, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Beschwerdestellen | Schlichtungsstellen
Bei Meinungsverschiedenheiten können Sie sich an die Schlichtungs- und Beschwerdestellen wenden: Versicherungsombudsmann e.V. Prof. Dr. Günter Hirsch Postfach 08 06 32, 10006 Berlin, www.versicherungsombudsmann.de Ombudsmann für die private Kranken- und Pflegeversicherung: Dr. Helmut Müller, Leipziger Str. 104, 10117 Berlin, www.pkv-ombudsmann.de Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht [BaFin] Graurheindorfer Straße 108, 53117 Bonn, www.bafin.de [Stichwort: Ombudsmann | Ombudsleute]

§15 - Email | Newsletter
Die Nutzer des TRUST-Systems erhalten an die eingetragene E-Mail Adresse kostenfrei Newsletter aus dem umfangreichen TRUST-Magazin. Die Newsletter können jederzeit online wieder abbestellt werden.

§16 - Datenschutz | Datenverarbeitung
TRUST ist berechtigt und verwendet, im gesetzlich zulässigen Rahmen, insbesondere nach den geltenden Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes [BDSG] und des Teledienstedatenschutzgesetzes [TDDSG], personenbezogene Daten zu erheben, zu speichern, zu verarbeiten und zu nutzen. Darüber hinaus ist TRUST-WI GmbH berechtigt, diese Daten an die Vertragsparteien weiterzuleiten, soweit dies zur Abwicklung von Aufträgen erforderlich ist, die im Rahmen der Nutzung der Dienste von TRUST-WI GmbH übermittelt wurden. TRUST-WI GmbH ist zur Verschwiegenheit über alle kundenbezogenen Daten und Wertungen verpflichtet, von denen sie Kenntnis erlangt. Informationen über den Interessenten | Kunden darf die TRUST-WI GmbH nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erfordern oder der Kunde | Mandant durch Betätigen des Absende-Buttons auf den jeweiligen Onlineformulars eingewilligt hat. Die vom Nutzer eingegebenen persönlichen Daten werden auf elektronischem Weg gespeichert und auf Wunsch am Widerufstag wieder gelöscht. [Hinweis gemäß §28 Abs. 1 BDSG]. Mehr zum Datenschutz unter Datenschutz.

§17 - Multimediagesetz
Nach dem Multimediagesetz dürfen personenbezogene Daten nur mit Einwilligung der betreffenden Person gespeichert und weiter verarbeitet werden. Durch Bestätigen der Eingaben mit "Absenden" erklärt sich der Nutzer damit einverstanden.

§18 - Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Als Gerichtsstand wird für jeden Fall Deutschland und zwingend der Geschäftssitz der Firma TRUST-WI GmbH [München] vereinbart, wenn der Nutzer bzw. Auftraggeber ein Vollkaufmann ist, und der Vertrag zum Betrieb seines Handelsgewerbes gehört, wenn der Nutzer bzw. Auftraggeber juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist, oder wenn der Nutzer bzw. Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat und wenn kein ausschließlicher Gerichtsstand gegeben ist. Dies gilt auch, wenn der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Nutzers im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Handelt es sich bei dem Auftraggeber um einen Verbraucher, so gilt der gesetzliche Gerichtsstand. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§19 - Schlussbestimmungen
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen ganz oder teilweise nichtig, unwirksam oder undurchführbar sein bzw. werden, bleiben die übrigen Bestimmungen in Ihrer Wirksamkeit unberührt. An ihre Stelle tritt eine wirksame Regelung, die dem Sinn und Zweck der angreifbaren Regelung entspricht. Dies gilt auch bei Vorliegen einer Regelungslücke. Die Nutzung des Portals und hieraus resultierende Streitigkeiten unterliegen deutschem Recht. Weiterhin stimmt der Nutzer der ausschließlichen Zuständigkeit der deutschen Gerichte für alle Streitigkeiten, die sich aus der Nutzung dieser Website ergeben oder damit zusammenhängen, zu.

Stand 01.10.2013