Angaben ohne Gewähr!

ECB Exchange Rates
Currency EUR  
2017-10-22
USD 
CHF 
JPY 
GBP 
CNY 

Bleiben Sie in Kontakt!

TRUST-Team folgen ...
         
  Blog Linkedin
  Facebook Twitter
  Xing iTunes
  YouTube Flickr
  Mehr TRUST-Internetseiten
VERBRAUCHERSCHUTZVEREIN, der einzige unabhängige in Deutschland - Bund der Sparer e.V. - geht in die Offensive. erfahren Sie mehr ...

Ihre neue Internetpräsenz

erfahren Sie mehr [0.9 min]
Riester Rente ab 2009 PDF Drucken E-Mail


Die private Altersvorsorge wird immer bedeutender. Mit der umgangssprachlich genannten "Riester Rente“, die 2002 eingeführt wurde, ist dies besonders kostengünstig möglich.

Richtig Riestern - Know-how für die "Riester-Rente"
Bis zu 908.00 Euro pro Jahr oder ca. 32.000.00 Euro in 35 Jahren zahlt der Staat einer vierköpfigen Familie zur Altersvorsorge dazu. Zusätzlich winken Steuervorteile. Richtig investiert, sichern Sie sich die Aussicht auf hohe Renditen.

Gründe für die "Riester-Rente“
Der Staat zahlt zur Altersversorgung dazu - durch Zulagen und Steuervorteile
Attraktive, sichere Renditechancen
Sicherheit einer garantierten lebenslangen Zusatzrente
Hartz-IV-sicher
Abgeltungssteuerfreie Erträge

Im Zeichen der neuen Abgeltungssteuer ab dem 01.01.2009 sind für jeden Kapitalanleger neue Strategien zu entwickeln, um Abgeltungssteuer Zahlungen zu vermeiden. Eine Möglichkeit stellt die Riester-Rente Überzahlung - auch "Überriestern“ genannt - dar. Von einer Riester-Rente Überzahlung | Überriestern spricht man, wenn der Anleger einer Riester-Rente mehr als den maximal steuerlich geförderten Jahresbeitrag von 2.100.00 Euro in seinen Riester-Rente Vertrag einzahlt oder wenn eine nicht förderberechtigte Person in einen Riester-Vertrag einzahlt.

Riester - Subventionen
Die Riester-Subventionen begünstigen wegen der Kinderzulagen insbesondere kinderreiche Familien. Kinder, die nach dem 1. Januar 2008 geboren sind und auf die ein Anspruch auf Kindergeld besteht, werden mit einer Kinderzulage von 300.00 Euro pro Kind begünstigt.

Jahre Grundzulage Kinderzulage
2002 + 2003 bis zu 38.00 Euro bis zu 46.00 Euro
2004 + 2005 bis zu 76.00 Euro bis zu 92.00 Euro
2006 + 2007 bis zu 114.00 Euro bis zu 138.00 Euro
ab 2008 bis zu 154.00 Euro bis zu 185.00 Euro

Jahre Sonderausgabe Eigenleistung in Prozent
2002 + 2003 bis zu 525.00 Euro Sparrate von 1 Prozent
2004 + 2005 bis zu 1.050.00 Euro Sparrate von 2 Prozent
2006 + 2007 bis zu 1.575.00 Euro Sparrate von 3 Prozent
ab 2008 bis zu 2.100.00 Euro Sparrate von 4 Prozent

Riester - Förderung
Die Förderung gibt es für alle Pflichtmitglieder der gesetzlichen Rentenversicherung:
Rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer
Bezieher von Lohnersatzleistungen [Kranken-, Mutterschaftsgeld o. AL-Hilfe]
Geringverdiener auf 400.00 Euro-Basis, die auf Sozialversicherungsfreiheit verzichten
Pflichtversicherte Selbständige
Zivil- und Wehrdienstleistende
Nichterwerbstätige Eltern während der Kindererziehung
Beamte und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes

Besonderheit Ehepaare [genannt: Huckepackvertrag]
Selbst, wenn nur ein Ehepartner förderfähig ist, so kann der nicht förderfähige Partner die Riesterzulage bekommen. Voraussetzung für die Doppelförderung ist, dass beide Ehepartner steuerlich gemeinsam veranlagt werden und jeweils einen eigenen Riestervertrag abgeschlossen haben.

Förderbeträge
Wegen der Anrechnung der Förderbeträge auf die Sparleistung ist bei geringem Einkommen die prozentuale Förderung am höchsten. Besserverdienende erhalten absolut die höchsten Zuwendungen. Die Tabellen zeigen exemplarisch die Auswirkungen von Einkommen und Familienstand auf die staatliche Förderung ab 2008.

Beispiel: alleinstehend ohne Kinder | ab 2008

Brutto Beitrag Grundzulage Kinderzulage Sparleistung St-Ersparnis Förderung
Euro | Jahr Euro | Jahr Euro | Jahr Euro | Jahr Euro | Jahr Euro | Jahr  
30.000.00 1.946.00 154.00 - 2.100.00 495.00 31 Prozent
50.000.00 1.946.00 154.00 - 2.100.00 687.00 40 Prozent
100.000.00 1.946.00 154.00 - 2.100.00 728.00 42 Prozent

Beispiel: versicherungspflichtiges Ehepaar, zwei Kinder* | ab 2008

Brutto Beitrag Grundzulage Kinderzulage Sparleistung St-Ersparnis Förderung
Euro | Jahr Euro | Jahr Euro | Jahr Euro | Jahr Euro | Jahr Euro | Jahr  
30.000.00 522.00 308.00 370.00 1.200.00 - 56 Prozent
50.000.00 1.322.00 308.00 370.00 2.000.00 - 34 Prozent
100.000.00 1.422.00 308.00 370.00 2.100.00 106.00 37 Prozent

*die zwei Kinder sind vor dem 01.01.2008 zur Welt gekommen

Fondsgebundene "Riester-Rente“ ab 2009 noch interessanter
Nicht der Aktienmarkt, sondern der Vater Staat sorgt ab 2009 mit einer 25-prozentigen Steuer - samt Soli und Kirchensteuer rund 28 Prozent - auf die Gewinne für deutliche Einbußen. Hier kommt jetzt die Riester-Rente ins Spiel. Ohnehin auf einem aufsteigenden Ast, kann sie in Zukunft zudem mit Steuerfreiheit auf die Kursgewinne punkten.

Man profitiert mit der Riester-Rente nicht nur von den staatlichen Zulagen, sondern nimmt den Cost-Average-Effekt mit, den fondsgebundene Sparpläne bieten. Das Risiko ist dank der Bedingungen für eine Riester-Rente ohnehin so gut wie nicht gegeben.

"Riester Rente“ - die Unterschiede sind riesig!
Die Riester Rente hat sich in den letzten zwei Jahren zur Lieblings-Altersvorsorge der Deutschen entwickelt. Gerade bei der Rendite, der Verzinsung des Kapitals, gibt es große Unterschiede zwischen den Anbietern. Nur die besten setzen sich durch. Fragen Sie Ihren TRUST-Vermögensmanager.

Neben den Kosten prüft "Mann" vor dem Abschluss, ob eine klassische oder fondsgebundene Rentenversicherung bzw. ein Fonds- oder Banksparplan Ihren Vorstellungen und Risikobereitschaft entspricht und das aus unzähligen Gesellschaften.

Optimierungsmodell für Abgeltungssteuer | "Riester Rente“ Überzahlung
Riester Rente Überzahlung oder "Überriestern“ genannt, wirkt der neuen Abgeltungssteuer entgegen, die ab 01.01.2009 in Kraft getreten ist. Der Abgeltungssteuersatz wird als pauschaler Steuersatz von 25 Prozent [plus Solidarzuschlag und Kirchensteuer] von der Bank direkt einbehalten und an das zuständige Finanzamt abgeführt.

Zuzahlungen in die staatlich geförderte Riester Rente über die maximal förderungsberechtigte Grenze von 2.100.00 Euro werden hinsichtlich der Ablaufleistungen differenziert behandelt. Die Steuerzahlungen werden erst zum Auszahlungszeitpunkt fällig, was einen guten Steuerstundungseffekt nach sich zieht und über den Zinseszinseffekt hinaus einen weiteren Vorteil darstellt.

Weist der Riester Rente Vertrag eine Mindestlaufzeit von 12 Jahren auf und wird mit dem 60. Lebensjahr ausgezahlt, dann werden die Einmalauszahlungen analog einer Lebensversicherung behandelt. Das heisst, dass die Ablaufleistungen, die aus einer Riester Rente Überzahlung resultieren, einer Besteuerung des hälftigen Unterschiedsbetrages zwischen Ein- und Auszahlungen bei Heranziehung des persönlichen Steuersatzes unterliegen. Dieser persönliche Steuersatz ist im Alter meist geringer als zu Erwerbszeiten und bei hälftiger Besteuerung unter dem Abgeltungssteuersatz.

Lässt man sich das Überzahlungs-Guthaben verrenten, ist nur der Ertragsanteil zu versteuern. Bei Beginn der Rentenzahlung im Alter von 65 Jahren werden z.B. 13 Prozent der Rente mit dem persönlichen Steuersatz versteuert werden.

Das Abgeltungssteuer Optimierungsmodell durch Überzahlungen hat den Vorteil, dass während der Einzahlungsphase die durch die Riester Rente Überzahlung eingezahlten Beiträge "förderneutral“ aus dem Riester Rente Vertrag entnommen werden können.

Einzahlungen in Riester-Verträge sind garantiert
Riestern lohnt sich nicht nur wegen der Zulagen. Im Gegensatz zu vielen anderen Sparmöglichkeiten ist die staatlich geförderte Altersvorsorge besonders sicher. Alle in den Vertrag eingezahlten Beiträge sind garantiert, Verluste somit ausgeschlossen. Gerade in Form einer "fondsbasierten Rente oder Tilgung" ergeben sich hohe Renditechancen bei maximaler Sicherheit. Riester-Verträge können alternativ als Eigenheimrente abgeschlossen werden.

"Wohn-Riester" das Eigenheimrentengesetz, erfahren Sie mehr ...
So oder so sind Sie bei den TRUST-Spezialisten in guten Händen.

Die meisten Einflüsse kommen aus der eigenen Kindheit und bestimmen heute noch Ihr finanzielles Schicksal. TRUST-Financial-Personal-Trainer hilft! Jetzt zur Finanzwissenserweiterung anmelden oder anrufen [089-550 79 600]!

............................................................................................QR Code