Angaben ohne Gewähr!

ECB Exchange Rates
Currency EUR  
2017-10-22
USD 
CHF 
JPY 
GBP 
CNY 

Bleiben Sie in Kontakt!

TRUST-Team folgen ...
         
  Blog Linkedin
  Facebook Twitter
  Xing iTunes
  YouTube Flickr
  Mehr TRUST-Internetseiten
VERBRAUCHERSCHUTZVEREIN, der einzige unabhängige in Deutschland - Bund der Sparer e.V. - geht in die Offensive. erfahren Sie mehr ...

Ihre neue Internetpräsenz

erfahren Sie mehr [0.9 min]
Nobelpreise PDF Drucken E-Mail


Drei Nobelpreise eine Lösung! Prof.- Dr. Harry Max Markowitz und Kollegen - Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften 1990.

Mit Zinseszinseffekt und Multi-Asset-Strategie ist jeder auf der sicheren Seite, ob es sich um endfällige Tilgung, Altersvorsorge oder um langfristiges Sparen handelt. Die erste Million ganz einfach gemacht.

....................

Harry M. Markowitz wurde 1927 als einziger Sohn von Morris und Mildred Markowitz in Chicago geboren. Während der High School interessierte er sich stark für Astronomie, Physik und Philosophie. Schließlich studierte er Wirtschaftswissenschaften an der University of Chicago und war dort Schüler von Friedman, Marschak, Savage und Koopman. Noch während seiner Studienzeit wurde er Mitglied der "Cowles Commission for Research in Economics" - einer Forschungsgruppe, die bekannt ist, viele Nobelpreisträger hervorzubringen [ca. 40].

Im Rahmen seiner Doktorarbeit begann Harry Markowitz sich mit der Anwendung mathematischer Methoden auf dem Wertpapiermarkt zu beschäftigen. Sein Artikel "Portfolio Selection" erschien 1952. Darin bewies er, dass das Risiko eines effizienten Portfolios kleiner als das Risiko der einzelnen Wertpapiere ist.

Er entwickelte komplexe Berechnungsmethoden zur Ermittlung von in diesem Sinne effizienten Portfolios. Mit dieser Arbeit legte Markowitz den Grundstein der effizienten Kapitalmarkttheorie.

Weitere 38 Jahre beschäftigte er sich intensiv mit der Thematik, bis er 1990 für seine Entwicklung der "Theorie der Portfolio-Auswahl" den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften bekam.

Nobelpreis für Entwicklung der Theorie der "Portfolio-Auswahl". Prof. Harry Max Markowitz [24. August 1927 in Chicago, Illinois] ist US-amerikanischer Ökonom. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Chicago und der Aristoteles-Universität Thessaloniki. Im Rahmen seiner Arbeit auf dem Wertpapiermarkt entwickelte er Berechnungsmethoden für die Klassifikation von Portfolios und wurde 1990 für seine Theorie der "Portfolio-Auswahl" mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet.

Nobelpreis für grundlegende Beiträge zur wissenschaftlichen Theorie der "Preisbildung für Finanzfragen". Prof. Wiliam Forsyth Sharpe [16. Juni 1934 in Cambridge, Massachusetts] ist ein US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler. Sharpe war von 1961 bis 1968 Hochschulprofessor an der University of Washington in Seattle und von 1970 bis zu seiner Emeritierung 1989 an der Stanford University. Er ist der Mitbegründer des Capital Asset Pricing Model [CAPM], und entwickelte das "Sharpe-Ratio", eine Kennzahl zur Messung des Rendite-Risiko-Verhältnisses.

Nobelpreis für grundlegende wissenschaftliche Beiträge zur Theorie der "Unternehmensfinanzen". Prof. Merton Howard Miller [16. Mai 1932 in Boston, Massachusetts] war US-amerikanischer Ökonom und zusammen mit Harry Markowitz und Wiliam Sharpe Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften im Jahre 1990 für seine grundlegenden wissenschaftlichen Beiträge zur Theorie der Unternehmensfinanzen. Preisträger des Preises der schwedischen Reichsbank für Wirtschaftswissenschaften in Gedenken an Alfred Nobel 1990.

Mit Prof.-Dr. Harry Max Markowitz wurden seine Mitstreiter Prof.- Dr. Merton Howard Miller für dessen grundlegende wissenschaftlichen Beiträge zur Theorie der Unternehmensfinanzen sowie Prof.- Dr. William Forsyth Sharpe für dessen grundlegende Beiträge zur wissenschaftlichen Theorie der Preisbildung für Finanzfragen geehrt.

....................

"Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren ...
... "Multi-Asset-Strategie" von den erfolgreichsten Asset-Managern der Welt, amerikanische Elite-Universitäten wie Yale, ... sehr erfolgreich umgesetzt.

Wohlstand wird am Nettovermögen gemessen, nicht am Gehalt. TRUST-Financial-Personal-Trainer hilft! Jetzt zur Finanzwissenserweiterung anmelden oder anrufen [089-550 79 600]!
 

...........................................................................................QR Code