Angaben ohne Gewähr!

ECB Exchange Rates
Currency EUR  
2017-10-21
USD 
CHF 
JPY 
GBP 
CNY 

Bleiben Sie in Kontakt!

TRUST-Team folgen ...
         
  Blog Linkedin
  Facebook Twitter
  Xing iTunes
  YouTube Flickr
  Mehr TRUST-Internetseiten
VERBRAUCHERSCHUTZVEREIN, der einzige unabhängige in Deutschland - Bund der Sparer e.V. - geht in die Offensive. erfahren Sie mehr ...

Ihre neue Internetpräsenz

erfahren Sie mehr [0.9 min]
So werden Sie im Netz gefunden! PDF Drucken E-Mail


Gewinnen Sie durch Suchmaschinenmarketing Besucher für Ihren Online-Auftritt. Schalten Sie Anzeigen und Werbebanner innerhalb der Suchmaschinen und optimieren Sie die eigenen Website-Inhalte für Suchmaschinen.

Das Ziel ist, dass Ihre Website auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen [z.B. Google] weit oben steht und Sie damit eine höhere Besucherquote erzielen. Über 50 % der Suchenden klicken ausschließlich auf die ersten drei Suchergebnisse; für Platz zehn sind noch knapp 3 % übrig, und ab der zweiten Seite ist die Zahl der Besucher deutlich geringer. Das Zauberwort heißt Suchmaschinen „optimieren“.

Suchmaschinen nutzen für die Anzeige von Suchergebnissen „Spider“ oder „Robots“, die den gesamten Quelltext einer Website durchlesen und mit einem Ranking-Algorithmus bewerten, indexieren und in einer Datenbank ablegen. Damit ist das Futter für einen „Spider“ der Text des Seiteninhaltes.

Gute Platzierung
Suchmaschinen benötigen Text, Text und nochmal Text, um eine Website in die Ergebnisliste aufzunehmen. Optimieren Sie den Inhalt Ihrer Seite, indem Sie die für Sie relevanten Suchwörter gezielt verwenden. Möchten Sie unter dem Suchbegriff „Vermögensmanagement“ erscheinen, dann platzieren Sie diesen Begriff möglichst weit vorne das erste Mal im Text. Je weiter vorne ein Suchwort auf der Seite steht, umso mehr Gewicht hat es.

Das A und O: die Suchbegriffe
Basis für das Suchmaschinenmarketing sind passende Suchwörter. Die perfekte Suchmaschinenoptimierung bleibt wirkungslos, wenn auf Keywords optimiert wird, die selten gesucht werden oder von Benutzer, die nicht zu Ihrer Zielgruppe gehören. Der erste Schritt beim Suchmaschinenmarketing ist fast immer ein Keyword-Brainstorming für die Website. Notieren Sie alle relevanten Keywords und deren Kombinationen, die für Ihren Bereich interessant sein könnten. Relevant ist nicht, wonach Sie im Internet suchen, sondern setzen Sie sich die Brille Ihrer potentiellen Kunden auf – häufig nutzen sie ganz andere Suchbegriffe als „Insider“.

Wählen Sie Suchbegriffe, die nicht jeder Wettbewerber einsetzt. Bei Suchbegriffen mit großer Trefferzahl ist es nicht einfach, ein Top-Ranking zu erzielen. Bei solchen Keywords sind Kombinationen von Schlüsselwörtern nützlich - immer aus Sicht Ihrer Zielgruppe. Grundsätzlich ist es leichter, mit Zwei- oder Drei-Wort-Kombinationen auf die vorderen Plätze zu kommen. So wäre eine mögliche Drei-Wort-Kombination aus dem Finanzbereich „Geldanlage Beratung unabhängig“.

Bringen Sie nicht alle Keywords auf allen Seiten Ihrer Website unter, sondern optimieren Sie jede einzelne Seite nur für einige wenige Schlüsselbegriffe. Jede Seite in Ihrem Internetauftritt ist in den Suchmaschinen eine potentielle Ergebnisseite. Es gibt keinen Grund, alles auf der Startseite unterzubringen.

Achten Sie darauf, dass Ihre wichtigsten Suchbegriffe an folgenden Stellen vorkommen:
Im Seitentitel
In Überschriften
Im Seiteninhalt
In Datei- und Verzeichnisnamen
In Linktexten

Übertreiben Sie nicht. Zuviel des Guten kann von Suchmaschinen als Spam gewertet werden - und einen unseriösen Eindruck auf Ihre Besucher machen. Die Lesbarkeit Ihrer Seiteninhalte sollte im Vordergrund stehen.

Aktualisierung der Inhalte
Seiten, die regelmäßig aktualisiert werden, sind für Suchmaschinen interessanter und werden von den „Spidern“ häufiger besucht, als solche, deren letzte Aktualisierung einige Monate oder sogar Jahre zurückliegt. Es ist wichtig, „News“ oder regelmäßig neue Beiträge in die Website einzubinden.

Wann wird Ihre Seite nicht gefunden?
Vielleicht haben Sie wenig Text und viele Bilder auf der Website. Suchmaschinen können Bilder nicht lesen, deshalb erhalten Websites mit vielen Bildern weniger gute oder gar keine Platzierungen in Suchmaschinen. Wenn dies der Fall ist, dann schreiben Sie Text vor und nach dem Bild.

Ein weiterer Grund sind Einstiegsseiten, auf denen eine Animation abgespielt wird. Darauf befindet sich sehr wenig oder kein Text.

Viele Suchmaschinen nehmen keine Websites auf, die ein Cookie zur Anzeige benötigen. Gleiches gilt für andere Technologien, etwa beherrschen Suchmaschinen-Programme kein JavaScript oder Flash und die meisten Suchmaschinen ignorieren URLs mit Sonderzeichen wie ?, =, % oder &.

Das sind einige Beispiele, warum Ihre
Seite nicht bei den Top-Suchergebnissen erscheint. Grundsätzlich ändern Suchmaschinen ihren Algorithmus ständig. Deshalb gibt es keine allgemeingültige Formel, um Platz eins bei einem Ranking zu erzielen, außer regelmäßig mit der Seite zu arbeiten.

Google & Co
Damit Sie ein Gefühl dafür bekommen, wie einzelne Websites in das Suchergebnis von Google eingehen, hier einige Beispiele:

Bedeutende Seiten. Je bedeutender Ihre Seite ist, umso öfter kommt Google vorbei
Häufigkeit des eingegebenen Suchbegriffs im Text. Das Keyword sollte zwischen
.....3 und 7 % des Textes ausmachen
Häufigkeit der Verlinkung auf andere Seiten
Häufigkeit der Verweise von anderen Seiten auf Ihre Seite. Dabei ist ein Link von einer von
.....Google sehr gut eingestuften Seite wertvoller als der Link von einer mäßigen Seite.

Das IT-TRUST-Professional-Team ist gerne für Sie da. Nutzen Sie die gebündelte Power für Ihre berufliche Zukunft.
 

..........................................................................................QR Code